Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Greenhorn
    Registriert seit
    30.04.2017
    Beiträge
    18

    LED Umstieg – kann man damit sparen?

    Schönen Abend zusammen. Hat jemand von euch Ahnung, wie gut sich mit dem Umstieg auf LED Strom sparen lässt? Im Internet liest sich viel, aber vielleicht hat ja von euch jemand selbst zu Hause die Erfahrung gemacht, dass mit LEDs tatsächlich weniger Strom verbraucht wird. Würdet ihr sagen, dass sich der Umstieg auszahlt? Ich überlege nämlich schon länger, auf LEDs umzusteigen, vor allem in Räumen, wo oft und lange das Licht brennt. Es wäre zumindest mal einen Versuch wert. Besonders wichtig wäre mir aber eine gute Qualität, früher waren die Lampen ja zum Teil verschrien, weil sie zu schnell kaputt gehen würden…oder bieten die LED Lampen von heute sowieso schon ausreichend Qualität für den Otto Normalverbraucher?

  2. #2
    Made by GIGA Avatar von MRissler
    [auf FL280]

    Registriert seit
    23.07.1999
    Beiträge
    2.673

    Idee AN: roboter93 | THEMA: LED Umstieg – kann man damit sparen?

    Also die Stromersparnis ist kraß. Kommt freilich auf die Lampe an, die Du einsetzt, aber schon allein wenn Du eine Kostennutzen-Rechnung machst, bekommst Du bei LED deutlich hellere Leuchtkraft für deutlich weniger Stromverbrauch.
    Z.B. 40 Watt-Glühlampe versus 15-20 Watt --> locker die Hälfte gespart.

    Ich selbst habe schon z.B. die LifeX und die Philips Hue-Lampen getestet. Beide kannst Du z.B. über Smartphone ansprechen, und damit Licht-Effekte vom Tablet oder Mobile aus steuern.. Farben, Farbwechsel, Leuchtstärke (von stimmungsvoll gedimmt bis zu ultra Schatten-in-Wand-einbrennend hell)
    Was die auch können ist z.B. ne Kopplung an GPS. D.h. wenn Dein mobile device in die Nähe kommt, gehen die an bzw. aus, wenn es sich entfernt "coming home/leaving home"

    Abseits dessen hab ich die Erfahrung gemacht, daß selbst LED-Licht-Ketten partiell richtig hell und gleichzeitig nicht zu kraß kaltes Licht machen können. Damit beleuchtest Du einen bestimmten Teil des Raums. Kommt eben drauf an, was Du beleuchten willst.

    Hier hast Du z.B. mal eine kleine Übersicht, was es so alles gäbe.. schön sortiert nach Lampensockel oder Machart: [Klick]
    Ich schlage vor, Du suchst dort mal eine aus, die zu einem Projekt paßt, daß Dir vorschwebt, und probierst mit der mal rum. - Gut investiertes Geld, denn LED-Lampen sind meines Erachtens nach deutlich effizienter als so manche Energiesparlampe, und mit großer Wahrscheinlichkeit auch deutlich umweltschonender, wenn sie mal ihr Leben gelebt haben. Da ist z.B. kein giftiges Quecksilber bei..

    Zur Haltbarkeit kann ich sagen.. mir ist noch keine LED-Lampe kaputtgegangen. Ich habe täglich welche laufen und das seit 2015. - Die LifeX sogar auf voller Pulle.. ultra brennend hell.

    Was auch cewl ist.. die LifeX und Philips Hue-Deckenlampen (per App steuerbar) können nach wie vor mit dem normalen Wandschalter bedient werden.
    Nach meiner Kenntnis ist das Verhalten bei der LifeX-Lampe jedoch so, daß sie den letzten Zustand (Farbe, Helligkeit, Effekt) wiederherstellt, sobald sie wieder Strom bekommt. Die Philips Hue-Deckenlampe geht auf ihre Defaulteinstellung zurück, was ggf. nicht immer gewollt ist.
    Auf der anderen Seite gibt es für die Hue-Lampen deutlich mehr "Skills"..., da dort die Fanbase größer ist und somit mehr Entwickler dafür schreiben.

  3. #3
    Greenhorn Avatar von voyage
    Registriert seit
    10.02.2017
    Beiträge
    21

    AW: LED Umstieg – kann man damit sparen?

    Es zahlt sich auf jeden Fall aus und die heutigen LEDs haben ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als denn früher! Da kann man wirklich kaufen aber es ist immer die Frage was, denn es bedarf schon ein bisschen Wissen und einlesen in die Materie, welche denn der angegebenen Daten nun wirklich wichtig sind. Das ist für viele Vebraucher einfach noch zu wenig ersichtlich.
    Plus es gibt natürlich den Unterschied ob du denn LEd nur für dein Eigenheim verbaust oder in einem Unternehmen, der anspruch der Dinge macht alles aus.

  4. #4
    Greenhorn
    Registriert seit
    30.04.2017
    Beiträge
    18

    AW: LED Umstieg – kann man damit sparen?

    Hi ihr zwei, ich habe mir natürlich schon gedacht, dass sich ein Umstieg auszahlt, aber ich hätte mir nicht gedacht, dass man wirklich so viel Strom damit sparen kann. Zu Hause kann man ja die Lampen eigentlich schnell austauschen und so viel Arbeit ist das ja nicht. In einem Unternehmen jedoch sieht die Geschichte wohl etwas anders aus…ich kann mir kaum vorstellen, dass Betriebe so viel Zeit haben, die ganze Belichtung umzustellen. Oder haben die meisten sowieso schon LEDs verbaut, wenn diese wirklich so rentabel sind?

  5. #5
    Made by GIGA Avatar von MRissler
    [auf FL280]

    Registriert seit
    23.07.1999
    Beiträge
    2.673

    Pfeil AW: LED Umstieg – kann man damit sparen?

    In richtig großen Unternehmen gibt es beauftragte externe Unternehmen, die z.B. Beleuchtung austauschen.
    In kleineren Unternehmen machen das halt die Hausmeister nach und nach, wenn mal eine Lampe ausfällt.
    Irgendwann sind eben nur noch LED-Lampen am Laufen, und vieleicht noch ein oder zwei uralte Glühbirnen, diei einfach nicht sterben wollen.. ; )


 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
User Editable Threads, Thread Admins and Group Moderators provided by Threadmins and Group Moderators (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.