Seite 8 von 542 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 18 58 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 8130
  1. #106
    VIP Avatar von Astrae
    [glass skin]

    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    19.429

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Aqua Timez - Kaze wo atsumete

    Fra-Foa - Chuu no Fuchi

    Bean Bag - Asunaro

    Toko Furuuchi - Kokoro ni simaimasyou

    Headphones Presidents - Crap Head

    Edit:

    Toko Furuuchi ~ Ginza

    Hirosue Ryoko - Ashita e

    Rie Tomosaka ~ Koi shiteru
    Geändert von Astrae (14.12.2006 um 21:10 Uhr)



  2. #107
    findet RL öde Avatar von Spiritwalker
    [it's definitely no game]

    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    11.142

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Panic! at the Disco - A Fever you can't sweat out
    Breaking Benjamin - We're not alone here
    Paradise Lost - Icon
    Alien Ant Farm - 3rd Draft
    Ich wollte die Welt verändern, doch Gott gab mir den Quellcode nicht

  3. #108
    wird fürs Posten bezahlt Avatar von KingOfTheCarnivalCreation
    [...]

    Registriert seit
    24.01.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    1.743

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Cryptopsy - Once was Not
    warum hab ich die erst jetzt für mich entdeckt???

    Cradle of Filth - Midian

    Necrophagist - Oneset of Putrefaction

  4. #109
    kennt 0 und 1 persönlich Avatar von Alucard89DX
    [Taste of Chaos]

    Registriert seit
    19.08.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    10.934

    Zwinkern Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Static-X - Shadow Zone (10/10) hör ich schon die ganze woche

    System of a Down - Hypnotize (10/10)

    Linkin Park - Hybrid Theory (10/10) geht immer

  5. #110
    hat beim Stromkonzern schon Rabatt Avatar von guess-who
    [Schöngeist. (:]

    Registriert seit
    08.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    13.046

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Tool
    • Ænima
    • Lateralus
    • 10,000 Days
    Venetian Snares - Rossz csillag alatt született
    Fredrik Thordendal's Special Defects
    - Sol Niger Within
    Geändert von guess-who (15.12.2006 um 00:26 Uhr)

  6. #111
    hat evtl. kein RL Avatar von DerVagabund
    [Glücklich]

    Registriert seit
    12.12.2003
    Alter
    31
    Beiträge
    15.053

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Tenacious D - The Pick of Destiny
    Tenacious D - Tenacious D

  7. #112
    hat alle Buchstaben auf einer Taste Avatar von salty05
    [anwesend]

    Registriert seit
    25.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    6.896

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Disturbed - Ten Thousand Fists
    Children of Bodom - Tokyo Warhearts

  8. #113
    wurde beim Posten geblitzt
    [...]

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    2.300

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    sunrise avenue-on the way to wonderland
    afi-decemberunderground

  9. #114
    findet RL öde Avatar von Spiritwalker
    [it's definitely no game]

    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    11.142

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Funker Vogt - Survivor
    Feeder - The Singles
    Collective Soul - Youth
    Richard Ashcroft - Alone with everybody
    Clan of Xymox - Medusa
    Ich wollte die Welt verändern, doch Gott gab mir den Quellcode nicht

  10. #115
    weint bei Forumsausfall Avatar von schizokid
    [Flash! Ahaaa!]

    Registriert seit
    22.08.2005
    Alter
    11
    Beiträge
    731

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Zitat Zitat von DerVagabund
    Tenacious D - The Pick of Destiny
    Tenacious D - Tenacious D
    Müsste ich mir auch mal wieder anhören, Tenacious D sind definitiv die spackigsten Rockspackos ever.

    Tool - Lateralus/Undertow
    Chevelle - This Type of Thinking
    Meshuggah - Catch Thirtythree

  11. #116
    Forenjunkie Avatar von LpRocks
    [I broke bad]

    Registriert seit
    22.04.2006
    Beiträge
    55.176

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    In Flames - Come Clarity ~ 9,5/10

    3 Doors Down - Seventeen Days ~ 9/10

    Nirvana - Nirvana ~ 9/10

    The Killers - Sam's Town ~ 8/10

    Disturbed:
    Believe ~ 9/10
    The Sickness ~ 9/10
    Ten Tousand Fists ~ 9,5/10
    ♥ ♣ ♦ ♠

  12. #117
    Greenhorn Avatar von Mason666
    [Am Verotten]

    Registriert seit
    28.05.2006
    Alter
    27
    Beiträge
    29

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    gerade ebn
    Eisregen - Wundwasser
    10/10
    davor
    eisregen - Leichenlager
    9/10
    ich finde eisregen einfach genial... die texte sind schön zum kuscheln

    Cradle of filth - Nymphetamin; Thornografie
    11/10
    Cof Sind für mich götter

  13. #118
    VIP Avatar von Astrae
    [glass skin]

    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    19.429

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Wow, war ein langer Tag heute

    Jelly - Aozora wa Tsuttatta Mama Nemute

    JJ Lin - No 89757

    Toraji Haiji ~ Fantastipo

    Sei.Han.Go ~ Miss you & O

    Toko Furuuchi ~ Kokoro ni simaimasyou

    Harry Potter and the Chamber of Secrets (OST)

    Toko Furuuchi ~ Ginza

    Take That - Beautiful World

    Rie Tomosaka - Koi shiteru

    Kaori Natori - Perfume

    KAT-TUN - Bokura no Machi de



  14. #119
    Chefspammer Avatar von soulfly-fan83
    [byebye]

    Registriert seit
    15.08.2004
    Beiträge
    34.202

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Annbjørg Lien
    • Baba Yaga ==> Wunderschöner Norwegischer Folk. Hauptsächlich praktiziert mit einer Hardanger Fidel. Aber auch klassische Instrumente finden Platz. Es wechseln sich keyboardlastige Sounds mit Ethno-Klängen und eben traditionellen Sounds ab, was die CD zu ein unvergesslich-magischem Hörerlebnis macht. 9/10
    • Felefeber ==> Der Nachfolger zu o.g. Album, kommt aber nicht ganz an jenes heran 8/10

    Apocalyptica
    • Reflections ==> 2003er Album der finnischen Cellisten. War (das beste Album) Cult ausschließlic von den Cellos geprägt und melodiös geht es auf dieser Scheibe hier etwas härter zugange. Nun findet auch Schlagzeug - eingespielt von niemand geringeren als Dave Lombardo (Slayer) - Berücksichtigung und macht die ohnehin schon härteren Cellosounds noch ein Stückchen aggressiver. Rübeschwingen ist hier durchaus angesagt. Auch wenn Cult und plays Metallica by 4 Cellos unerreicht bleiben, so ist dies eine sehr geniale Scheibe. 9/10

    Edvard Grieg
    • Peer-Gynt-Suite 1 & 2 ==> Tja, aus dem Hohen Norden kommt nicht nur der kühlste und genialste Metal, sondern auch schöne klassische Töne. Der Norweger hat mit dieser Suite wohl Geschichte geschrieben, denn es ist das bekannteste Werk von ihm. Herrlich zum Entspannen. Besonders sticht wohl "In der Halle des Bergkönigs" hervor, was heute immernoch regen Anklang in Filmen, Werbung oä findet. Die erste Rockversion ist von Savatage, die auch ein Album danach benannten. Mir gefällt allerdings die Version von Apocalyptica 8/10

    Farmakon
    • A Warm Glimpse ==> Erstes und bisweilen einziges Album der finnischen Prog-Deather. Neben abgrundtiefen Growls werden klare Vocals von exzessiven Frickeleien begleitet. Ganz nett. 8/10

    Guano Apes
    • Proud Like A God ==> Hmm was soll ich sagen? Find ich gut? Joa, triffts wohl am Besten. Herrliche Rockmix mit Coreelementen die Sandra Nasić perfekt rüberbringt, mit ihrer üblen Stimme. Mal klingt sie besinnlich, mal scheint sie ihre Seele aus dem Leib zu brüllen. Auch vereinzelte Rapelemente kann man vernehmen, diese sind aber eher in der Minderheit. Was sich noch so alles findet, wenn man mal die CD-Regale wegen Langerweile durchstöbert. Am Besten ich fang mal bei A an und höre bei Z auf. Dürfte sich nen paar Tage hinziehen^^. Naja, die Tracks die mir hier besonders gefallen sind ganz klar "Open Your Eyes" (ihr Debüt) und "Lords Of The Boards". Aber auch "Maria" , "Suzie" und "Move A Little Closer" können sich hören lassen. Dennoch muss ich die Platte nicht mehr all zu oft hören, war aber trotzdem mal wieder was schönes. 7/10

    Jean Michel Jarre
    • Oxygene 10/10
    • Oxygene 7-13 8,5/10
    • ==> ein Meister der elektronischen Musik. Oxygene...ja das is das Überalbum vom mittlerweile 58jährigen Franzosen. Solche extremst geile, verträumte Klänge anno 1977...boah Hammer. Gerade Part 1, 2 und 4 sind die Übertracks schlechthin für mich

    Nest
    • Woodsmoke ==> Hmm, ja, also...Wo fang ich an? Ok...Die finnischen Neofolker haben mit dieser Scheibe etwas in diesem Genre auf die Beine gestellt, was sich nicht vor OtWatM verstecken brauch. Das ganze geht hier ähnlich besinnlich zugange, wie bei Kim Larsen. Mal flüsternde Stimmen, mal leiser Gesang und eben naturverbundene Sounds machen die Scheibe zu nem Hörerlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Zudem sind einige Parallelen mit Tenhi, Sol Invictus, Agalloch und teils sogar Dead Can Dance zu vernehmen, welches die Mischung perfekt macht. Na dann, lasst den Wald rauchen 9,5/10

    Neun Welten
    • Vergessene Pfade ==> yippie, endlich ist das Debüt der Hallenser da. Nach ihrer 2004er Demo, die ja schon richtig klasse war, erschien nun am 20.10. ihr erstes Album und ich muss sagen RESPEKT. Wie nicht anders zu erwarten haben es die Jungs geschafft ihre Demo zu toppen. Die Neofolker machten im Grunde da weiter, wo sie aufgehört hatten und somit ist dieses Werk wieder akustisch und lädt mit den Klängen zum dahinschwelgen ein. Perfekt für besinnliche Stunden. 9,5/10

    Orplid
    • Nächtliche Jünger ==> deutscher Neofolk der unbeschreiblich schön ist. Schöne Texte, schöne Melodien...jaaa herrlich. Besonders der Titeltrack gefällt sehr. 9/10

    Peeping Tom
    • Peeping Tom ==> Gebt mir ein P, gebt mir ein A, gebt mir zwei T, gebt mir ein O, gebt mir ein N, gebt mir ein PATTON. Godfather Mike Patton bringt hier wieder seine musikalische Seite sehr gut zur Geltung. Diesmal mit einem Dutzend an Gastmusikern im Gepäck. Zwar nicht so "krank" wie seine anderen Projekte, dennoch absolut ein Muss für Patton-Fans. Und "Mojo" hört man ja auch ständig im Radio 9/10

    Riverside
    • Out Of Myself ==> Im einen Moment noch mitten in einem geradlinigen Rocksong wechseln Riverside unvermittelt in verspielte, komplexe Passagen über, die unweigerlich aufhorchen lassen, ohne dass dieser darunter leidet. Die Polen neigen dazu, genau das zu tun, was man nicht unbedingt erwartet. 10/10

    Robert Miles
    • Dreamland (3x) ==> Vor 10 Jahren erschuf der Schweizer italienischer Abstammung mit dieser Scheibe ein Meisterwerk im Dreamhouse-Sektor. Herrlich besinnlich-elektronische Klänge. Die Staubschicht war dick, sehr dick und es wurde somit Zeit diese abzupusten (hab jetzt ne graue Wand) und die Scheibe drehen zu lassen. Das Album wird nicht langweilig und es könnte ruhig auf Dauerotation laufen. Children dürfte einigen bekannt sein, die sich zu dieser Zeit mit derart Musik beschäftigten. Es war ein Knüller und sogar ein #1-Hit. Auch Fable kann sich hören lassen. Auch wenn dies nicht mehr ganz mein Genre ist, so erinner ich mich gern wieder an die Zeit zurück und vergebe heute immer noch klare 10/10 Punkte.

    S:Cage
    • Madness Turns To Glass 9/10
    • Remote 8,5/10
    • ==> Düsterer Mix aus Ritual Dark Ambient und Industrial. Sehr beängstigend geht es der werte Herr Seto da zu Werke. Erinnert mich ab und an doch sehr stark an Lustmord, der ebenso beklemmende Atmospähre erzeugt. Joa, sowat mag ick ja bekanntlich. Immer schön düster...

    Swallow The Sun
    • Ghosts Of Loss 10/10
    • The Morning Never Came 9,5/10
    • ==> Melodischer Doom/Deathmetal aus dem Land der tausend Seen. Aggressiv, brutale Vocals, aber beachtlich depressiv schön. Perfekte Werke für die winterliche Tristesse. Besonders Descending Winters (Ghosts Of Loss) sei Leuten, die die Band noch nicht kennen mal empfohlen, um sich von denen ein Bild und Ohr zu machen. Ihre Musik ist einfach so derbst genial, und wenn man schonmal die 3 Samples von ihrem kommenden Album anhört, wird man immer fickeriger auf die neue Scheibe.

    Van Langen
    • Ales Umb Der Holden Frouwen Minne ==> Mittelalter Rock mit leichten Gothiceinflüssen. Die mittelalterlichen Instrumente fügen sich sehr gut in den etwas gewöhnungsbedürftigen Gesang ein. Lyrisch ist dieses Album alles andere als leicht verständlich. Ob nun von "Hexentanz", "Totentanz", vom "Traubentritt" oder "Hat deyn mann" gesungen wird...textlich eine grandiose - teils kranke - Entdeckung. Ein Tipp: Schaut euch mal die Lyrics zu "Hat deyn mann" und ihr werdet sehn - nicht ganz ohne 8/10

    Vond
    • Selvmord ==> Diese selbstmörderische Dark Ambient Scheibe hat es in sich, solch düstere und traurige Klänge sind rar. Was mich besonders erfreut, ist die Tatsache, dass das norwegische Projekt unter der Leitung Mortiis demselben Label zugeschrieben ist, wie meine Götter Slumber. Aus dem Hause Karmageddon Media kann einfach nix langweiliges kommen. 10/10

  15. #120
    setzt Postings von der Steuer ab Avatar von CrazyEle
    [tschüssi ;)]

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    40.031

    Re: Welche Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Right Said Fred
    • Up

    Ich mag die Musik der beiden, einfühlsame Stimmen und Abwechslungsreichtum sprechen für sich.

    Eagles
    • Hell Freezes Over

    Hotel California gehört immer noch zu meinen Favoriten

    Apocalyptica
    • Reflections

    Muss ich mehrfach hören um mir eine Meinung zu bilden zu können, auf Anhieb „nicht übel“

    Jean-Michel Jarre
    • Oxygene

    13 Songs elektronischer Musik die man immer wieder hören kann.

    Savoy Grand
    • People and what they want


    Robert Miles
    • Dreamland

    Einfach schön war auch mehrfach vertreten :-)

    Neun Welten
    • Vergessene Pfade


    Marius Müller-Westernhagen
    • So weit

    Die Lieder werden nie „unaktuell“ sein, ich hör ihn und seine Stimme nicht nur wegen der Texte immer wieder gern.


    E.S.Posthumus

    • Unearthed


    Mogwai
    • Mr. Beast


    Metallica
    • Black Album


    Red Hot Chili Peppers
    • Californication
    • Blood Sugar Sex Magik


    Monrose
    • Temptation


    Sniff´n´The Tears
    • Fickle Heart


    Porcupine Tree
    • In Absentia
    • Deadwing


    Van Langen
    • Ales Umb Der Holden Frouwen Minne


    Vond
    • Selvmord

    Düster, traurig – einfach gut.

    Orplid
    • Nächtliche Jünger


    Slumber
    • Fallout


    Riverside
    • Out Of Myself

    Das waren doch die, die für Gänsehautfeeling zuständig sind^^
    Abwechslungsreichtum total ist hier angesa
    gt!

    Nest
    • Woodsmoke

    Hörgenuss pur.

    AC/DC
    • Back In Black


    Edvard Grieg
    • Grieg Peer Gynt Suites No. 1 and 2


    Suzanne Vega
    • Tried and True

    Eine Stimme die einfach verzaubert :-)

    Anathema
    • A Natural Disaster
    • Judgement

    Im Frühjahr geht´s wieder in´s Studio und ein neues Album kommt in Reichweite.
    „Everything“ gibt´s momentan zum kostenlosen Download auf der Homepage


    Und natürlich – ja klar doch – Jack Johnson – alle Alben mehrfach
    "Erst wenn du im Sarg liegst, haben sie dich zum letzten Mal reingelegt"


 
Seite 8 von 542 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 18 58 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
User Editable Threads, Thread Admins and Group Moderators provided by Threadmins and Group Moderators (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.