Seite 6 von 542 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 16 56 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 8130
  1. #76
    VIP Avatar von Astrae
    [glass skin]

    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    19.429

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Wizard - Ookami Shoujo

    JJ Lin - Cao Cao

    Lisago - Sukerunesuto

    Final Fantasy X-2 - Vocal Collection ~ Rikku

    Amazing Nuts! (Sampler)

    Alanis Morrisette - Jagged Little Pill (Acoustic Album)

    Edit:

    Dragon Ash
    - Yume de Aetara
    Geändert von Astrae (11.12.2006 um 21:11 Uhr)



  2. #77
    Ranubis
    Gast

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Ich entschuldige mich vorneweg schon mal dafür, dass ihr jetzt ein bisschen länger scrollen dürft, aber ich hab in der letzten Woche mal auf das Posten hier verzichtet und poste deshalb jetzt alle Alben zusammen in einem Thread.

    A.W.A.S.
    • Hope
    • ==> Sehr guter Death Metal aus deutschem Lande... Nochmals ein großes Dankeschön an Bana für die Empfehlung =)
    At the Gates
    • Slaughter of the Soul
    • Suicidal Final Art
    • Terminal Spirit Disease
    • The Red in the Sky Is Ours
    • With Fear I Kiss the Burning Darkness
    • ==> Als Mitbegründer des Melodic Death Metal bin ich natürlich nicht darum herumgekommen mir diese schwedische Band auch mal anzuhören. Die Musik ist auf jeden Fall hörenswert, allerdings konnte sie mich (noch) nicht so sehr überzeugen wie die Nachfolgerbands à la In Flames, Soilwork & Co.
    Caliban
    • The Undying Darkness
    • ==> Das für mich persönlich beste Album der deutschen Metalcore Band. "Nothing is Forever" und "Sick of Running Away" gefallen mir besonders gut von dem Album.
    Children of Bodom
    • Are You Dead Yet?
    • ==> Das neueste und für mich auch schlechteste Album von CoB. Dank Songs wie dem genialen "Trashed, Lost & Strungout" dennoch sehr hörenswert!
    • Follow the Reaper
    • ==> Meiner Meinung nach das beste Album der Finnen! Dank Songs wie "Follow the Reaper" , "Bodom After Midnight" , "Children of Decadence" , "Everytime I Die" & "Hate Me!" kann man einfach nicht still sitzen bleiben beim Hören! Einfach jeder Song ist großartig!
    • Hate Crew Deathroll
    • ==> Das wohl populärste Album, durch das auch ich zu CoB gekommen bin ;-) Songs wie das gleichnamige "Hate Crew Deathroll" und "You're Better Off Dead" laden einfach zum mitschreien ein ^^
    • Hatebreeder
    • ==> Das 2. Album der Finnen kommt für mich gleich nach Follow the Reaper! Besonders gut gefallen mir die Songs "Warheart" und "Hatebreeder" wobei das ganze Album ein Meisterwerk ist!
    • Something Wild
    • ==> Ein Debutalbum, das es in sich hat! Dank deutlich weniger Spielereien wie bei den ganz neuen Alben wirkt es sehr solide, aber dennoch kein bisschen eintönig!
    Equilibrium
    • Turis Fratyr
    • ==> Exzellenter Metal aus Deutschland! Neben dem Song "Met", der bei keinem Trinkgelage fehlen darf, kann ich auch noch "Unter der Eiche" sehr empfehlen.
    In Flames
    • Come Clarity
    • Reroute to Remain
    • ==> Wer Melodic Death Metal mag, wird an In Flames zwangsweise nicht vorbei kommen! Das sind die letzten beiden Alben, die ich von ihnen gehört habe und von denen mir fast jeder Song gefällt. Besonders empfehlenswert finde ich "Dead End" & "Crawl Through Knives" von Come Clarity und "Metaphor" & "Free Fall" von Reroute to Remain.
    Katatonia
    • Last Fair Deal Gone Down
    • ==> Soulys Lieblingsalbum, wenn ihr also genaueres zu dem Album wissen wollt, dann fragt am besten ihn ^^ Es gibt eine Menge gute Songs auf dem Album, erwähnen möchte ich an dieser Stelle jedoch nur "Teargas" , da dies wohl einer der besten Kata Songs überhaupt ist (wenn nicht sogar der beste, nicht wahr Souly? )!
    • The Great Cold Distance
    • ==> Das neueste Album kommt zwar nicht ganz an seine Vorgänger LFDGD und VE heran, ist dank Songs wie "My Twin" aber dennoch sehr empfehlenswert.
    • Viva Emptiness
    • ==> Ein sehr schönes Album, vor allem die Songs "Omerta" und "Criminals" haben es mir angetan.
    Keny Arkana
    • Entre Ciment et Belle Etoile
    • L'esquisse
    • ==> Wie ihr vielleicht bemerkt, passen diese beiden Alben nicht ganz zu den restlichen, die ich in dieser Woche gehört habe, aber ich konnte es mir nicht verkneifen sie zu hören! Zwei ausgezeichnete französische Hip-Hop Platten!
    Metallica
    • Metallica
    • ==> Das gleichnamige Album der Band hat mit Songs wie "Enter Sandman" und der legendären Ballade "Nothing Else Matters" jede Menge zu bieten. Allein schon der beiden Songs wegen, sollte man sich das Album anhören!
    Moonsorrow
    • Kivenkantaja
    • Suden Uni
    • Tämä Ikuinen Talvi
    • Verisäkeet
    • Voimasta ja Kunniasta
    • ==> Wieder einmal versorgt uns das Land der tausend Seen mit einer grandiosen Metal Band. Jedes Album der Finnen ist eine Klasse für sich und absolut hörenswert, wobei es mir Kivenkantaja besonders angetan hat – wahrscheinlich weil es u.a. meinen Lieblingssong von Moonsorrow beinhaltet. Ich will gar nicht wissen wie oft ich "Raunioilla" in den letzten 2 Wochen gehört habe Jedenfalls freue ich mich schon tierisch auf den 10.01.07, da kommt nämlich endlich das neue Album raus :-)
    Neaera
    • Let the Tempest Come
    • The Rising Tide of Oblivion
    • ==> Einer meiner Favouriten unter den Metalcore Bands! Ob es an den Death Metal Einflüssen, den genialen Texten oder an dem vielseitigen Gesangsspektrum von Sänger Benjamin Hilleke liegt, weiß ich nicht – wahrscheinlich trägt alles davon seinen Teil dazu bei ;-) Meine Lieblingssongs von beiden Alben sind "Where Submission Reigns" bzw. "Plagueheritage"
    Opeth
    • Blackwater Park
    • Damnation
    • Deliverance
    • ==> Mal wieder eine großartige und vor allem vielseitige Band. Während auf Damnation mit Songs wie "Windowpane" , "In My Time of Need" und "Hope Leaves" eher sanftere Töne angeschlagen werden geht es auf Deliverance schon etwas härter zu Sache!
    Pain of Salvation
    • Scarsick
    • ==> Hab ich erst einmal gehört, aber ich weiß jetzt schon, dass es nicht bei diesem einen Mal bleiben wird! Wie schon bei A.W.A.S. eine exzellente Empfehlung von Bana! =)
    Rapture
    • Futile
    • Silent Stage
    • Songs for the Withering
    • ==> Hier haben wir mal wieder eine der vielen Bands, die ich in Soulys Profil entdeckt habe ^^ Wer Slumber mag (und die mag ich wirklich ), der sollte sich auch mal Rapture antun ;-)
    Sephiroth
    • Draconian Poetry
    • ==> Wunderschöne Dark Ambient Musik! Mehr kann ich dazu erst mal nicht sagen, denn die Wirkung, die diese Musik auf einen hat, kann man einfach nicht in Worte fassen…
    Slumber
    • Fallout
    • ==> Ich denke mal zu diesem Album ist bereits alles gesagt… Ein absolutes Meisterwerk
    Soilwork
    • Figure Number Five
    • Stabbing the Drama
    • ==> Wie auch In Flames eine sehr gute Melodic Death Metal Band! Mein Lieblingssong von denen ist zurzeit "Distance"
    SuidAkrA
    • Auld Lang Syne
    • Caledonia
    • Command To Charge
    • Emprise To Avalon
    • Lays From Afar
    • Lupine Essence
    • Signs For The Fallen
    • The Arcanum
    • ==> Ja, was haben wir denn hier? Dafür, dass sie schon 8 Alben veröffentlicht haben, eine meiner Meinung nach viel zu unterschätzte Metal Band aus Deutschland! Jedenfalls hab ich sie bei noch keinem anderen User gesehen, weder hier bei Giga, noch bei Last.fm. Ich hoffe mal das ändert sich bald =)
    The Gathering
    • Home
    • ==> Mit ihrer wunderschönen Stimme veredelt Anneke van Giersbergen jeden der 13 Songs auf diesem Alben. Besonders "Forgotten" avanciert zu einem meiner "Lieblingsherzschmerzsongs"
    Týr
    • Ragnarok
    • ==> Schöner Folk Metal von den Farörern, der mich an das Konzert am 15.11. im Columbia Club erinnert hat =)
    Ulf Söderberg
    • Nattljus
    • Tidvatten
    • Vindarnas hus
    • ==> Gefällt mir sogar noch ein bisschen besser als Sephiroth. Für mehr Infos zu diesem Künstler einfach Souly fragen :P ^^
    Winterborn
    • Cold Reality
    • ==> Hmm… sehr gemütlichen Metal haben wir hier. Wem die Stimme des Sängers nicht zu hoch ist (hab ich schon von einigen gehört), der kann sich auf ein paar schöne Songs dieser finnischen Kombo einstellen =)
    Wintersun
    • Winter Madness [Demo]
    • Wintersun
    • ==> Eine meiner absoluten Lieblingsbands zurzeit! Aber ich denke mal, dass ich wie schon zu Slumber auch bei Wintersun bereits genug gesagt habe! Ich für meinen Teil warte bis sie das nächste Mal nach Berlin oder zumindest in die Nähe kommen und schau mir bis dahin nochmal das Video zu "Beyond the Dark Sun" an ;-)
    Vielen Dank an alle, die sich das angetan und wirklich alles gelesen haben!

  3. #78
    RL < Forum Avatar von IchHasseDickeKatzenAmFenster
    [Vollblutweib...]

    Registriert seit
    17.05.2005
    Alter
    31
    Beiträge
    7.884

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    meds von placebo... da ich absoluter placebo fan bin kann ich das album nur mit sehr gut bewerten... was man immer befürchtet, dass ne band nach ner gewissen zeit nachlässt ist bei placebo nicht der fall, es macht immer wieder spaß neue lieder von denen zu hören...
    < klick > movies

  4. #79
    benutzt Smileys im RL Avatar von Ataxia
    [The lamb lies down]

    Registriert seit
    22.09.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    3.613

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Shape of Despair
    • Illusion's Play 10/10
    düsterer könnte Doom Metal kaum sein, tiefer und finsterer sind Growls kaum denkbar, und doch erschaffen SoD im nächsten Moment eine Leichtigkeit, eine schwebende Atmosphäre, die einen einfach die Tränen in die Augen treibt.

    Swallow The Sun
    • Ghosts Of Loss 10/10
    sehr gut gemachter Doom aus Finnland. Harte Riffs wechseln mit cleanen Gitarren, Growls mit einer klaren Stimme.

    Amplifier
    • Insider 8,5/10
    als Support für Opeth konnten die Jungs voll überzeugen, auf der Platte kommt aber alles etwas schwachbrüstiger daher. Trotzdem gute, proggige Songs, auch wenn ihnen (IMO) der Grunzer fehlt.

    Kathaarsys
    • Portrait Of Mind And Sorrow 9,5/10
    melodisch-melancholischer und trotzdem harter Black Metal. Ein Dank für die Empfehlung geht hierbei an souly. Hab gerade festgestellt, dass ich dieses Album noch wesentlich öfter hören sollte.

    Unto Ashes
    • Grave Blessings 9,5/10
    Die mittelalterlich anmutenden Klänge können durchweg überzeugen, zeugen sie zwar von einer gewissen Kälte, aber verbreiten teilweise auch Wärme. Akustische Gitarren, Cellos, aber auch exotischere Instrumente kommen zum Einsatz, aber nur um die Stimmen der drei Bandmitglieder zu unterstreichen, von deren Einsatz die Musik lebt.
    I know that I will never fly, and when I fall out of the sky
    - who'll be standing by?

    Zitat Zitat von ilpalazzo
    Wie wärs mit nem trven bierfass aus ner hell fvcking trve norwegian Brauerei?
    Do NOT Press This Link!!! | Join The Organic Rebellion!

  5. #80
    Chefspammer Avatar von soulfly-fan83
    [byebye]

    Registriert seit
    15.08.2004
    Beiträge
    34.202

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Zitat Zitat von Ataxia

    Kathaarsys
    • Portrait Of Mind And Sorrow 9,5/10
    [i]melodisch-melancholischer und trotzdem harter Black Metal. Ein Dank für die Empfehlung geht hierbei an souly. Hab gerade festgestellt, dass ich dieses Album noch wesentlich öfter hören sollte.
    ]
    Kein Ding


    @Ranu: Irgendwie habe ich das Gefühl du kopierst meine Art zu posten. Ich hätte es mal patentieren sollen. Nur noch Nachahmer hier

    Und verdammt, hört doch ma auf Slumber in den Himmel zu loben. So'ne Drecksband. Bloß weil ick dat tu, müsst ihr dat nicht tun.



    A.W.A.S.
    • Hope ==> Bana, du Flitzpiepe. Sagma deinem Freund da, der soll den Namen der Scheibe umbenennen. Passt nicht zu deren Stil, die sind nicht depri genug. Zu Swallow The Sun passts schon eher.^^ - Achja zum Album: Toll, ganz toll. Würde ja am liebsten 0 Punkte geben, aber irgendwas hindert mich dran. Naja bin ja guter Laune heute, daher übertreib ich mal mit 8/10 ^^
    Anathema
    • Judgement ==> Die Scheibe macht mich noch wahnsinnig ey. Immer wenn ick mich entschließe Anathema zu hören, dann sofort die Platte. Einfach geniales Teil, mit den Perlen "Deep" und "Make It Right (F.F.S.)". *Schmacht* 10/10
    Arcana
    • Inner Pale Sun ==> Also dat Teil sollte man sich nicht antun, wenn man gefühlsmäßig down ist. Denn die Ambient-Klänge können einem sehr schnell Tränen in die Augen treiben. Diesmal konnte ich mich zusammenreißen. Dennoch war ich in Gedanken ganz woanders 10/10
    Candlemass
    • Ancient Dreams 9/10
    • Epicus Doomicus Metallicus 10/10
    • Nightfall 9/10
    • Tales Of Creation 10/10
    • ==> Die "Kings Of Doom" aus Schweden haben mit diesen Alben wirklich Meisterwerke unters Volk geschmissen. Die einzigartige Stimme von Messiah Marcolin macht den Klang - neben den typischen Gitarrenriffs - des Doomquintetts aus. Anno 1986 vor allem sehr rar. Ein Muss für Doom Fanatiker. Und das Beste Video überhaupt: Bewitched von der Nightfall
    Clint Mansell
    • OST - Requiem For A Dream ==> Selten hat man einen Soundtrack zu einem "Drogenfilm", der durch bombastische Sounds einem vom Hocker reißt. Sein es harte Beats oder besinnliche Klänge mit Violinen und Bratschen, die durch das Kronos Quartett vertont werden. Ein wahrer Hörgenuss ist diese Scheibe - ein wahrer Augenschmaus ist der Film. Besonders "Lux Aeterna" erfreut sich großer Beliebtheit bei sämtlichen CS, WOW oder sonstigen Movies. Kein Wunder, das Ding ist ja auch dermaßen geil.8,5/10
    Dark Suns
    • Existence ==> mit ihrem 2. Album gehen die Leipziger nun eher Progressivere Wege als noch mit ihrem er deathig-angehauchten Vorgänger Swanlike. Als Vorbild nennen sie selbst Opeth und einen gewissen Touch von denen hat deren Sound auch. 9/10
    • Swanlike ==> Derbst geile Scheibe. Sehr proggig-deathig. Der Gesang und die Growls können sich hören lassen. Das ganze Ambiente was sie erzeugen ist grandios, vor allem live ein Augen- und Ohrenschmaus, denn der Drummer ist zugleich Vocalist. Und den Keyboarder kann man sehr häufig im Berliner Raum antreffen wenns schöne Konzerte gibt, ich sprech da aus Erfahrung 9/10
    Deinonychus
    • After The Rain Falls An Empty Sky Remains (EP) 9/10
    • Insomnia 9,5/10
    • Mournument 8,5/10
    • ==> Richtig schöner Doom Metal aus den Niederlanden (hell yeah - holländischer Metal...geile Sache). Alle Silberlinge sind schleppend, brachial, sehr depressiv, eben doomig. Die Atmosphäre ist einfach grausam genial und Insomnia imho das Beste Album ihrer bisher 14jährigen Bandgeschichte. Weiter so Jungs...
    E.S. Posthumus
    • Unearthed ==> Sehr geniale, atmosphärische Klänge, von denen man sich auf ihrer Homepage ein Bild machen kann. Denn dort laufen einige im Hintergrund. Auch sind von ihnen Songs auf Soundtracks zu finden. Anspieltipps sind ganz klar Nara und Nineveh. Kann man immer hören...8/10

    Faith No More
    • The Real Thing ==> Wohl Pattons größter Coup. FNM kennt wohl jeder. Mit dem dritten Silberling anno 1989 haben sie ein geniales Teil geschaffen. Zeitloser Mix aus Metal, Rock und Rapelementen. Besonders merkt man dies bei dem Hammersong "Epic". Achja, Patton 9/10

    Héroes Del Silencio
    • Senderos De Traición ==> Himmel jucheeee, wooosssaaaa, *schluck* *zusammenrauf* Ähemm *hust*. Aaalso, es ist Ewigkeiten her als ich mir diese Platte reinzog. Tja aufräumen bringt so einiges ans Tageslicht^^. Die spanischen Rocker, die sich leider 1996 auflösten haben mit diesem Werk hier anno 1991 eine Scheibe erschaffen, die rockig aber auch gleichzeitig melancholisch erscheint. Mir spanischer Musik hab ich ja nicht viel am Hut, aber das Album entzückt micht wirklich. Als ich mitte der 90er "Entre Dos Tierras" hörte, war ich noch nicht imstande, zu verstehen, wie der Track heißt. Erst Ende der 90er hab ich gewusst, wie er genau heißt. Hab mich dann mal auf den Weg innen Plattenladen gemacht und die Scheibe mit glänzenden Augen erstanden. Durchweg geniale Sounds, aber "Entre dosTierras" reißt hier einfach alles. Und komisch: Ich wusste bisher nicht mal, dass die ein Video zu diesem Prunkstück haben, darauf musste mich Spiritwalker am Samstag erst drauf bringen. Dank gebührt ihm dafür. Und da ich es jetzt so schmackhaft gemacht habe, gibt es jetzt auch hier das Video dazu. 9/10 für die Scheibe.
    IQ
    • Dark Matter ==> Neo-Prog-Rock aus GB. Die alten Säcke haben es einfach drauf. Das Album ist das beste ihrer Karriere, denn was sie damit fabrizierten ist schlichtweg ergreifend. Bombastische Gitarrensolis treffen auf beklemmende und melancholische Melodien, die gar Ohrwurmreife haben. Garniert mit herrlichen Vocals macht das Album schön was her und selbst meim 25minütigen "Harvest of Souls" kommt keine Langeweile auf. Der Mix ist einfach grandios. 9/10
    Katatonia
    • Brave Murder Day ==> Das düsterste Album der Schweden. Besonders die ersten 3 Tracks - die dem Album den Namen gaben sowie "Endtime" sind derbst genial. Perfekte Symbiose aus Clean und Death-Vocals. Letztere werden auf dieser Scheibe noch von Schnucki Mikael Åkerfeldt dargeboten 9/10
    • Last Fair Deal Gone Down ==> Ach herrlich dieses Meisterwerk. Wenn es ein Album gibt für das ich mich entscheiden müsste, dann dieses. Es ist einfach genial und nicht mehr aus meiner Plattensammlung wegzudenken. Sei es "Dispossession", "Teargas", "Chrome", "Passing By" oder "Sweet Nurse"...dieses Album entzückt auf jede Art und Weise und jeder Track ist ein Kauf des Albums wert. Hammer 10/10
    • # Teargas (EP) ==> Diese EP haut mich immer wieder vom Hocker...Kein Wunder, der namensgebende Track ist mein Lieblingssong der schwedischen Deprirocker 9/10
    Kathaarsys
    • Portrait of Mind and Sorrow ==> spanischer Melo-Black-Metal wie er fetter nicht sein kann. Es rummst gewaltig bei ihrem Debütwerk, auch wenn die Vocals nicht die Besten sind, so ist die Platte allemal zu empfehlen. Nicht nur weil sie Opeth und Novembre ähneln, nein auch deswegen, weil das Abwechslungsreichtum grandios ist. Hört ma in dieses musikalische Portrait rein. 8/10
    Keane
    • Under The Iron Sea ==> Britpop der mir irgendwie zusagt. Nachdem man durch das Radio bombadiert wurde und mir es wirklich gefällt wat die Jungs da machen, hab ich mir mal die Platte Probegehört und auch erstanden. Klasse leichte Kost für zwischendurch. Besonders Crystal Ball gefällt mir sehr. Wirklich klasse Scheibe, die zudem auch noch von Is It Any Wonder? gezeichnet ist. Wow...9/10
    Oceansize
    • Effloresce ==> Prog-Rock vom britischen Eiland. Mit dem Debüt haben die Jungs aus Manchester ein geniales Album auf die Beine gestellt. Erst liebkosen die Töne die Ohren um in der nächsten Minute einem in die Fresse zu hauen. Besonders "Remember Where You Are" und "Amputee" habens mir angetan. Ich bin völlig gefesselt von dem Teil. 9/10
    Porcupine Tree
    • Deadwing ==> Das aktuellste Album (neben dem Livealbum Warszawa) das so allerhand Perlen beinhaltet 9,5/10
    • In Absentia ==> für mich eines der Besten Alben von Steven Wilson und Co. Dies war mein Einstieg in PC. Der Wechsel zwischen starken Geschrammel und sanftmütigen Vocals seitens Steven ist grandios und Tracks wie "Heartattack In A Layby" und "Collapse The Light Into Earth" lassen beim leichten Keyboardgeklimper und träumerischen Melodien einem die Tränendrüse erzittern. Gerade letzterer lockt bei mir Tränen vor lauter Schönheit hervor. Der Track ist das melancholischste Nonplusultra auf dem Album. "Strip The Soul" und der Opener "Blackest Eyes" sind diesbezüglich die Knaller auf dem Album und laden zum Koppnicken ein. Hammer 10/10
    Solitude Aeturnus
    • Adagio ==> Vorerst letztes Werk der texanischen Power-Doomer. Zu sagen gibt es da nix, außer das es keine Leichte Kost ist. 8/10
    Strapping Young Lad
    • The New Black ==> neuestes Werk der Kanadier um Ausnahmemusiker, Sänger, Songwriter, Gitarrist und Produzent Devin Towsend. Death/Thrashmetal der es krachen lässt. Hier hämmernder Double-Bass, dort jazzartig-angehauchte Stücke. Zusammenspiel von Midtempoparts und Highspeedgeschrammel. Und Vocals die zwischen tiefen Growls, krampfhaftem Brüllen und hohem Geträller schwanken. Dieses Werk ist keine Schonkost, sondern verlangt dem Hörer alles ab und ist keinesfalls für zartbesaitete zu empfehlen. Denn die Donnerwalzen die dort einhergehen, lassen einem durchaus Angst und Bange werden. Typisch Devin eben 9/10
    Tephra
    • Tephra ==> Post-Hardcore aus Braunschweig. Meine Fresse die 5 Jungs lasses es aber gewaltig krachen. Ihre Musik erinnert sehr an Cult Of Luna und die älteren Isis-Scheiben, ohne diese jedoch zu kopieren. Extrem geile Gitarrenwände gesäumt von harten, emotional-verzweifelten Vocals. Live sind sie der Hammer und können mit CoL locker mithalten: Die Jungs maltretieren derart ihre Klampfen mit vollem Körpereinsatz, wie man es nicht erwarten würde. Einfach genial, ihr Debüt Anspieltipps sind "Icon" und "Through Our Veins"9,5/10
    The Elysian Fields
    • Adelain ==> Das erste Album anno 1995 der melodischen Black/Deathmetaller aus Griechenland. Es rumpelt, es schreit, es rifft und es growlt so richtig schön vor sich hin. In Athen gibbet also doch noch metallische Musikschmieden, die superberbe Werke hervorbringen können :-) 8,5/10



    Oops, doch wieder etwas mehr^^
    Naja, da andere och nicht spoilern, seh ick dat och nich mehr ein. Pech gehabt.

  6. #81
    kennt die letzte Stelle von Pi Avatar von abda
    [Inetxichter]

    Registriert seit
    24.01.2000
    Alter
    27
    Beiträge
    13.590

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Bloc Party - Silent Alarm 10/10

    "Helicopter", "So here we are", "Pioneer". Was soll man noch groß sagen? KAUFEN! Vor allem wegen der Stimme vom Sänger

  7. #82
    Posten... muss... POSTEN!! Avatar von DoubleTHEb
    [Kinderschreck]

    Registriert seit
    02.12.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    242

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Das Leben ist Saad von Baba Saad (8/10)
    gutes Album mit guten Songs was will man mehr dieses Album reicht vollkommen

  8. #83
    Made by GIGA Avatar von ro0rback
    [ist gegen Menschen]

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    2.622

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Boards Of Canada - The Campfire Headphase (7.5/10)

    Es ist zwar leichter hörbar als das Vorgängeralbum, aber Geogaddi ist trotzdem ein Stück weit besser, da ich die rein synthetischen, abstrakten Klänge den nachträglich bearbeiteten Gitarren und Drums vorziehe.

    Machine Head - Through The Ashes Of Empires (7/10)

    Kann ich gut hören zum Arbeiten, weniger zum abreagieren. Gutes Thrash-Album

  9. #84
    kennt den Türsteher mit Vornamen Avatar von fosho
    [da hui]

    Registriert seit
    21.11.2006
    Alter
    31
    Beiträge
    903

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Seekersplanet - Something Special
    Mr. Review - Keep the Fire Burning
    Babylon Circus - Dances of Resistance
    Bluekilla - Ska Is Our Business
    Trailer Park Queen

  10. #85
    weint bei Forumsausfall Avatar von schizokid
    [Flash! Ahaaa!]

    Registriert seit
    22.08.2005
    Alter
    11
    Beiträge
    731

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Zitat Zitat von Ataxia
    [B]

    Amplifier
    • Insider 8,5/10
    [I]als Support für Opeth konnten die Jungs voll überzeugen, auf der Platte kommt aber alles etwas schwachbrüstiger daher. Trotzdem gute, proggige Songs, auch wenn ihnen (IMO) der Grunzer fehlt.
    Insider? Ist das das Doppelalbum? Es hat auch nen Titel?!
    Wenns das ist, muss ich dir widersprechen: kein bisschen "schwachbrüstig", eben einfach "proggig", und Prog braucht dezente Momente, sonst kanns sich nicht entwickeln.

    Meshuggah - Catch Thirtythree
    Tool - Opiate
    Boysetsfire - After the Eulogy

  11. #86
    madeyejoe
    Gast

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Arctic Monkeys
    Whatever People Say I Am That's What I'm Not
    das album bringt gute laune und macht lust auf sommer, sonne und southside! so bleibt nur zu sagen: "get on your dancing shoes"
    9/10

    Pain of Salvation
    BE
    geniales progressiv konzeptalbum, dass wirklich so facettenreich und durchdacht wie kein zweites ist.
    10/10

    The Strokes
    First Impressions of Earth
    ein weiteres tolles alternative album, dass ich mir die tage angetan habe. auch the strokes habe ich vor nem guten halben jahr live gesehn und es war nur noch genial
    deswegen musste das album dran glauben^^
    8,5/10

    Tomte
    Hinter All Diesen Fenstern
    schöner deutschindierock(?) [sorry kenn mich in der richtung nicht so wirklich aus] mit tollen melodien und einfachen, genialen von thees uhlmann vertonten lyrics
    9,5/10


    alternative tage bei madeyejoe

  12. #87
    Greenhorn Avatar von Sailenz
    [Ersguterjunge]

    Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    30

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    "Von der Skyline zum Bordstein zurück" von Bushido(8/10)
    "Blackout" von Chakuza und Bizzy Montana(10/10)
    "Vendetta" den neuen Ersguterjungesampler(8,5/10)
    Sind alles voll die genialen Alben besonders "Blackout" kann ich nur empfehlen.
    Da sind voll viele harte Battletracks drauf aber auch ein paar deepe Songs also...Hamma

    Ich sag nur EGJ4life
    Das geht ein Leben lang, kommt mir nich mit Regeln an,
    Lyric Einer gegen Einer man und ich regels dann.
    Das ist wie Strassenkampf, wer hat vor der Strasse Angst,
    Liedertexte Ich häng mit meinem Herzen und meiner Seele an der Strasse dran.

  13. #88
    setzt Postings von der Steuer ab Avatar von CrazyEle
    [tschüssi ;)]

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    40.031

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Zitat Zitat von Ranubis
    Rapture

    * Futile
    * Silent Stage
    * Songs for the Withering
    * ==> Hier haben wir mal wieder eine der vielen Bands, die ich in Soulys Profil entdeckt habe ^^ Wer Slumber mag (und die mag ich wirklich ), der sollte sich auch mal Rapture antun
    Die hab ich schon vorher entdeckt gehabt *g* muss ich dir absolut zustimmen!

    Green Carnation
    • A Blessing In Disguise
    • The Acoustic Verses

    Mein absolutes Lieblingslied ist „The Burden Is Mine“

    Of The Wand And The Moon
    • Emptiness Emptiness Emptiness
    • Lucifer
    • Sonnenheim

    Durfte mal wieder auf keinen Fall fehlen :-)

    Marius Müller-Westernhagen
    • So weit


    Anathema
    • A Natural Disaster

    Immer wieder schön zu hören :-)

    Die Ärzte
    • Geraeusch


    Van Langen
    • Ales Umb Der Holden Frouwen Minne

    Sicherlich nicht für jeden was^^

    The Mamas and The Papas
    • The very best of The Mamas and The Papas


    EAV
    • The Very Best Of EAV

    Hin und wieder krieg ich mal so ´nen Spleen und muss den Kram aus den 80ern haben,
    mit dabei dann natürlich auch NDW
    *g*

    ACDC
    • Back In Black


    Van Halen
    • Best of Van Halen

    Nach langer zeit mal wieder in die Finger bekommen – nach langer Zeit wiederum für wirklich gut empfunden ;-)

    Dire Straits
    • The very Best of Dire Straits

    Immer wieder geil!

    Riverside
    • Out Of Myself
    • Second Life Syndrome
    • Voices In My Head

    Die Musik gehört bei mir ganz klar zu der, bei der man Gänsehaut bekommt beim Zuhören

    Hekate
    • Tempeltänze

    Hat was, muss man gehört haben – unbedingt!

    Vond
    • Selvmord


    Slumber
    • Fallout

    @souly:
    hier vergöttert keiner Slumber, warum auch

    könntest du mir das vielleicht mal ein wenig genauer erklären?

    Rapture
    • Futile
    • Songs For The Withering
    • The Silent Stage


    Katatonia
    • Last Fair Deal Gone Down
    • Viva Emptiness
    • The Great Cold Distance

    Kata hab ich die Tage irgendwie doch ein wenig mehr gehört ;-)
    Das letzte neu dabei, schon ein wenig “anders”, als die anderen beiden Alben,
    aber gefällt mir auch sehr gut
    :-)

    Keane
    • Under the Iron Sea

    Auch neu dabei, hat mir auf Anhieb wirklich gut gefallen.

    Eagles
    • Hell Freezes Over


    Jääportit
    • Uumenissa (Deep in Below)


    E.S.Posthumus
    • Unearthed


    Seed
    • Next!

    Ursprünglich mal gekauft wegen „Ding“, kann man doch durchaus auch den Rest des Albums gut hören ;-)

    IQ
    • Dark Matter


    Enigma
    • MCMXC a.D.


    Ulf Söderberg
    • Nattljus
    • Tidvatten
    • Vindarnas Hus


    Höre ich heute zum ersten Mal, nachdem mir doch immer mal wieder dazu geraten wurde
    *g*
    Ja doch, hat was, schon fast was rituelles, auf jeden Fall unwahrscheinlich intensive Klänge


    Jack Johnson war selbstverständlich wieder gut vertreten
    "Erst wenn du im Sarg liegst, haben sie dich zum letzten Mal reingelegt"

  14. #89
    VIP Avatar von Astrae
    [glass skin]

    Registriert seit
    09.05.2003
    Beiträge
    19.429

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    Anatakikou - Gradation'12

    JJ Lin - Heaven

    AI - Story

    Mars (OST)

    Meteor Garden I (OST)

    Barby - Viking King Many Freaks Market

    Bump of Chicken
    - Supernova ~Karma~

    SeeYa & Brown Eyed Girls - To My Lover
    Geändert von Astrae (12.12.2006 um 23:24 Uhr)



  15. #90
    hat alle Buchstaben auf einer Taste Avatar von salty05
    [anwesend]

    Registriert seit
    25.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    6.896

    Re: Welche/s Album/Alben zuletzt durchgehört ? #3

    METALLICA - Garage Inc.
    Guns N' Roses - Use your Illusion I


 
Seite 6 von 542 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 16 56 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
User Editable Threads, Thread Admins and Group Moderators provided by Threadmins and Group Moderators (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.