Seite 5 von 41 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 15 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 615
  1. #61
    Pizzakarton-Um-Den-Rechner-Stapler Avatar von Cradle.of.Filth
    [Trio cornflakes 4 life!!]

    Registriert seit
    03.09.2004
    Beiträge
    6.380

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Abbath ist wieder da

    Der ehemalige IMMORTAL-Fronter hat sich mit Armagedda (ebenfalls ehemals IMMORTAL), Arve Isdal (ENSLAVED) und King (GORGOROTH) unter dem Banner I zusammengetan. Das Material für das Debüt-Werk ist schon fast komplett geschrieben, in Sachen Lyrics tritt auch Demonaz wieder in Erscheinung. Ins Studio soll es noch vor Ende des Jahres gehen, und angeblich sind auch Festivalauftritte geplant. Weitere Infos sollen in Kürze folgen.

    quelle : powermetal.de

  2. #62
    Pizzakarton-Um-Den-Rechner-Stapler Avatar von Cradle.of.Filth
    [Trio cornflakes 4 life!!]

    Registriert seit
    03.09.2004
    Beiträge
    6.380

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    FATES WARNING beim Rockhard-Festival

    Das Rockhard-Festival legt nach: Mit FATES WARNING, EVERGREY, FINNTROLL und CRUCIFIED BARBARA stehen die nächsten Truppen nach BOLT THROWER, SOILWORK, BRAINSTORM und PRIMORDIAL fest.

  3. #63
    kennt die letzte Stelle von Pi Avatar von TheRebel
    [die CDU grillt Würstchen]

    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    13.950

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Zitat Zitat von Cradle.of.Filth
    Abbath ist wieder da

    Der ehemalige IMMORTAL-Fronter hat sich mit Armagedda (ebenfalls ehemals IMMORTAL), Arve Isdal (ENSLAVED) und King (GORGOROTH) unter dem Banner I zusammengetan. Das Material für das Debüt-Werk ist schon fast komplett geschrieben, in Sachen Lyrics tritt auch Demonaz wieder in Erscheinung. Ins Studio soll es noch vor Ende des Jahres gehen, und angeblich sind auch Festivalauftritte geplant. Weitere Infos sollen in Kürze folgen.

    quelle : powermetal.de

    Geil, das ist eine sehr gute News.Die Lyrics von Demonaz interessieren mich schon.

    KORPIKLAANIs nummer drei

    Die Truppe wird sich ab dem 17.11. in den Fantom-Studios verschanzen, um "Tales Along This Road" aufzunehmen. Mit einem Release ist im März/April 2006 zu rechnen.
    Quelle: powermetal.de

  4. #64
    Chefspammer Avatar von soulfly-fan83
    [byebye]

    Registriert seit
    15.08.2004
    Beiträge
    34.202

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Ulf Dalegren verlässt VOMITORY
    "Es tut uns leid, verkünden zu müssen, dass Gitarrist Ulf Dalegren sich dazu entschieden hat, VOMITORY nach 15 Jahren zu verlassen. Das Leben verändert sich innerhalb einer solchen Zeitspanne, wodurch eine Verschiebung der Prioritäten unausweichlich wird. Wir hassen es, Ulf gehen zu sehen, aber wir verstehen und respektieren seine Entscheidung zu 100%. Unsere musikalischen Wege trennen sich, wir bleiben aber beste Freunde und Trinkkumpane wie gewohnt. Wir wünschen ihm alles Glück dieser Erde für seine Zukunft! Uffe - we salute you!" - VOMITORY

    Hier Ulfs eigene Worte: "Große Traurigkeit erfüllt mein wurmverseuchtes Death Metal-Herz, während ich meinen Ausstieg bei VOMITORY bekannt geben muss. Ich möchte hier keine genauen Details breit treten. Meine Entscheidung ist allein auf privater Ebene gefällt worden. Es gibt absolut keinen Streit zwischen mir und den anderen Jungs. Ich wünsche ihnen alles Gute und hoffe, dass die Band noch viele weitere Jahre ihr Unwesen treibt und High Quality Death Metal verbreitet. Ich kehre zurück - wo und wann, steht noch in den Sternen. Der Tod ist für die Ewigkeit bestimmt." - Ulf

    VOMITORY werden ihre Shows in England, Irland, Holland und Schweden im November wie geplant durchziehen. Ihr guter Freund Lord K Philipsson (THE PROJECT HATE/GOD AMONG INSECTS) wird ihnen dabei aushelfen. Kudos to K!

    Nach diesen November-Gigs werden VOMITORY mit der Suche nach einem neuen, dauerhaften Gitarristen beginnen.
    Geändert von soulfly-fan83 (18.10.2005 um 20:07 Uhr)

  5. #65
    Mr.Wolverine
    Gast

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    hmm am 1. november kommt das 2. album von adversus raus mit dem titel "einer nacht gewesenes". Wer Gothic mag und die gruppe noch nicht kennt sollte ruhig mal rein hören, man kann sich auch schon die hörproben bei amazon anhören... die adversus seite hängt da noch etwas hinter her da rosendorn viel zutun hat...
    Am 1. november kommt auch die 2. auflage von dem ersten album "winter, so unsagbar winter" raus, wer sich damals geärgert hat das die platte vergriffen war braucht nicht mehr lange warten... die stücke von dem album kann man sich allerdings auf der seite anhören für weitere infos --> www.adversus.de


    Wolve

  6. #66
    havoK.d
    Gast

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    fünf tage vor dem rammstein-rosenrot release erreicht mich folgende seite, auf der mann sogar schon in einige lieder reinhören kann!
    http://www.universal-rock.de/special...rot_ecard.html

  7. #67
    wurde beim Posten geblitzt Avatar von JamesMcIlroy
    [Pulling The Trigger]

    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    2.389

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Tarja Turunen wurde von Tuomas rausgeworfen!
    23.10.2005: NIGHTWISH: Tarja ist draußen

    NIGHTWISH-Fans, jetzt seid ganz stark: Tarja Turunen ist nicht mehr länger Sängerin bei NIGHTWISH. In einem offenen Brief an die Sängerin hat Keyboarder Tuomas Holopainen den Grund für die Trennung genannt. Folgendes hat Tuomas geschrieben:

    "Dear Tarja,

    It's time to choose whether the story of NIGHTWISH ends here or whether it will still continue an undetermined period of time. We've been working with this creation for 9 years and we are not ready to give up yet. NIGHTWISH is a way of life, something to live for, and we're certain we can't let it go.

    Equally certain is the fact that we cannot go on with you and Marcelo any longer. During the last year something sad happened, which I've been going over in my head every single day, morning and night. Your attitude and behavior don't go with NIGHTWISH anymore. There are characteristics I would never have believed to see in my old dear friend. People who don't talk with each other for a year do not belong in the same band.

    We are involved in an industry where the business side of things is a necessary evil and something to worry about all the time. We are also a band which has always done music from the heart, because of friendship and the music itself. The mental satisfaction should always be more important than money! Nightwish is a band, it's an emotion.

    To you, unfortunately, business, money, and things that have nothing to do with those emotions have become much more important. You feel that you have sacrificed yourself and your musical career for NIGHTWISH, rather than thinking what it has given to you. This attitude was clearly shown to me in the two things you said to me in an airplane in Toronto: 'I don't need NIGHTWISH anymore,' and 'Remember, Tuomas, that I could leave this band at any time, giving you only one day's warning in advance.'

    I can't simply write any more songs for you to sing.

    You have said yourself that you are merely a 'guest musician' in NIGHTWISH. Now that visit ends and we will continue NIGHTWISH with a new female vocalist. We're sure this is an equally big relief to you as it is for us. We have all been feeling bad long enough.

    You told us that no matter what, the next NIGHTWISH album will be your last one. However, the rest of us want to continue as long as the fire burns. So there's no sense in doing that next album with you, either.
    The four of us have been going over this situation countless times and we have realized that this is the thing we want to do in life. It's all we can do. In December 2004, in Germany, you said that you will never tour again for more than two weeks at a time. You also said that we can forget about U.S. and Australia because the fees and the sizes of venues are too small.

    In interviews I've mentioned that if Tarja leaves, that would be the end of the band. I understand that people will think this way. NIGHTWISH is, however, a scenery of my soul and I'm not ready to let go because of one person. A person who wants to focus her creativity to somewhere else, a person whose values don't match mine.

    We were never bothered by the fact that you didn't participate in writing/arranging songs, you never in 9 years came to rehearse the songs with us before going to the studio. Not the fact that while on tour you always wanted to fly, separately from us with your husband. Not the fact that you are an undisputable front image of the band. We accepted and felt OK about everything except greed, underestimating the fans, and breaking promises. It was agreed by the five of us that NIGHTWISH would be the priority in everything that we do during 2004-2005. Still so many things were more important to you. The ultimate example being the already sold-out show in Oslo, which you wanted to cancel because you needed to rehearse for your solo concerts, meet frieds and go to the movies. Those were the words Marcelo used in an e-mail explaining the cancellation. This being just one example of so many. I couldn't think of a worse way of being selfish and dismissing our fans.

    NIGHTWISH is a way of life and a job with many obligations. To each other and to the fans. With you we can't take care of those duties anymore.

    Deep within we don't know which one of you drove us to this point. Somehow Marcelo has changed you from the lovely girl you were into a diva, who doesn't think or act the way she used to. You are too sure of your irreplaceableness and status.

    It's obvious that you blame your stress and misery on us four. And you think we don't respect or listen to you. Believe us; We have always had the uppermost respect towards you as a wonderful vocalist and as a friend. And very often during the past couple of years the plans were made according to your decisions only. You were always the only one who wanted more money from the shows.

    This 'compensation and more money from everything' attitude is the fact that we are most disappointed of!

    We wish that from now on you will listen to your heart instead of Marcelo. Cultural differences combined with greed, opportunism and love is a dangerous combination. Do not wither yourself.

    This decision is not something we are especially proud of but you gave us no choice. The gap between us is too wide. And the decision is made by us four unanimously. We are beyond the point where things could be settled by talking.

    All the best for your life and career, Tuomas."


    Am vergangenen Freitag hat die Band in Helsinki die letzte Show mit ihrer nun ehemaligen Frontdame gespielt. Das Konzert wurde für einen Live-CD/DVD namens "End Of An Era" mitgeschnitten.



    Quelle: Blabbermouth
    Heftig...

  8. #68
    benutzt Smileys im RL Avatar von Noivet
    [Guitarhero]

    Registriert seit
    22.02.2001
    Alter
    30
    Beiträge
    3.757

    AW: Der Musik-News Sammelthread


  9. #69
    havoK.d
    Gast

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    neues von KoRn!
    das neue album
    "see you on the other side"
    erscheint am 02.12.2005 bei emp und im plattenladen! Die Albumauskopplung "Twisted Transistor"
    erscheint schon am 18.11.2005........
    (quelle:emp)
    havo

  10. #70
    kennt die letzte Stelle von Pi Avatar von TheRebel
    [die CDU grillt Würstchen]

    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    13.950

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Tarja meldet sich zu Wort

    Nach Tuomas' offenem Brief hat die ehemalige Frontdame von NIGHTWISH Folgendes zu sagen:

    "Ich finde momentan keine Worte, meine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Ich bin am Boden zerstört. Die ganze Sache ist so abgelaufen, dass ich keine Chance hatte, meine Sichtweise dazu zu äußern. Ich bin aus einer Band rausgeflogen, die die letzten neun Jahre mein Leben war, und darüber bin ich sehr traurig. Es ist ziemlich gemein, wie die Band das in der Öffentlichkeit austrägt. Das ändert nichts daran, dass wir wunderbare Musik zusammen gemacht haben, aber ich werde nicht vergessen, dass sie mir nicht die Möglichkeit gegeben haben, sich von den Leuten als NIGHTWISH-Sängerin zu verabschieden.

    Ich liebe euch und hoffe, euch in Zukunft auf meinen Konzerten begrüßen zu können. Vielen Dank für die netten Worte und eure Unterstützung. Ich werde euch nie vergessen."

    Die Meldung im Original-Wortlaut gibt es hier .

    Quelle: blabbermouth
    Quelle: powermetal.de

    Die Schlammschlacht ist eröffnet.

  11. #71
    Made by GIGA Avatar von Flyd
    [Hail The Almighty Emperor]

    Registriert seit
    17.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    2.957

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Zitat Zitat von powermetal.de
    26.10.2005: Tarja: Ausführliches Statement

    Jetzt meldet sich auch die ehemalige NIGHTWISH-Frontdame etwas länger zu Wort, ihre Pressemitteilung liest sich wie folgt:

    (Anmerkung in eigener Sache: Aufgrund der Länge des Textes bitten wir die Leser um Entschuldigung, dass hier auf eine Übersetzung verzichtet wurde)

    "Since last Sunday morning, I have been asked to express my position by magazines, newspapers, radio and TV stations, fan clubs and fans from Finland and from all over the world. So many in total that it is physically impossible for me to find the time to reply to them all individually. Hence I decided to put down a couple of words in this text to let my fans, family and friends and the public know how I feel after the recent events.

    This is a moment of grief and pain and I find it very hard to speak.

    At the moment I am in Argentina. I hope you can understand that after this shocking life change comparable to a divorce, I didn't want to stay alone at home in Finland. My husband had booked his tickets to Argentina many months ago and I decided to travel with him at the last minute. But the fact that I am in Argentina and the long distance should of course not be an excuse not to comment on the situation.

    Last Friday 21st of October was a day the whole band had been waiting for a long time. Practice started early in the morning. I was very sick and nervous because of the fact that I was not even able to sing during the rehearsals. Also nervous because the concert programme was going to be longer than usual for a NIGHTWISH concert. Furthermore we were going to have a special guest to perform with us, more wardrobe changes for myself than usual and for the first time big screens and bigger production on stage. Not to forget that the concert was going to be recorded and filmed. The five of us had finally made it to play Hartwall Arena.

    Even though every one of us knew in advance that the concert was sold out, finally on stage, we saw that screaming, applauding and standing people took every seat. The feeling was unbelievable. I will never forget how amazing it was to experience the Finnish audience's gorgeous reception.

    When the concert was over, I cried of happiness on stage. Happy tears because I was able to do my best as always even though I was sick. Happy tears because our long tour got the greatest possible ending and happy tears because of the best recognition an artist can get: applause and smiling faces. At that moment I didn't know that I was going to cry again soon.

    After the concert, the guys of the band invited me backstage to join them and asked me to hug altogether. This felt strange as it was the same kind of hug we traditionally came together for before every concert. That tradition remained between us, even though the tension and increasing pressure already existed since a long period of time.

    The immediate feeling in me was to thank them, which I did loudly but without any reply.

    After this, they gave me a letter and asked me to read it the following day. The same letter that is now public.

    I read it and was shocked. I didn't know what to say and still at the moment that I am writing these lines, I don't.

    I sense great anger in that letter and I continue to have very confused feelings about it, but I don't want to reply to this anger with an even greater anger. Private matters should never be taken to the public.

    I know this moment we are going through is very sad for everybody, including the guys.

    While there would have been so many different possibilities and ways to express what they wanted to tell me with the letter, I remain unable to understand the way they chose to handle this. I am sorry that the guys got me so wrong. I don't recognize myself at all from the way they described me.

    They mentioned mean things about me, but the fact that they involved Marcelo, my husband, crossed the line. He is the man I love, my friend and has been my biggest support over the last years.

    We have been band mates for 9 years, experienced good times and not so good ones. I thought I knew them, but I was wrong.

    Still everything that has happened is not enough to make them evil in my eyes.

    Now comes a time to calm down and reflect upon all of this.

    I need to put my feelings together again and I promise to come back to public soon.
    I will announce a press conference where I will be talking about my future plans. This doesn't mean that you should expect this conference to be an instrument to attack anybody. It won't.

    The wonderful music we created together won't be touched by recent events.

    Thanks a lot to all the people who are supporting me during these sad times. My family, friends, colleagues, and the great number of fans. I love you and I really feel I have not failed you."

    Quelle: blabbermouth
    Runde 3 *gong*

  12. #72
    Dehumanization
    Gast

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Die schwedischen Viking-Metaller THYRFING werden am 21. November ihr neues Machwerk "Farsotstider" über ihr neues Label Regain Records veröffentlichen.

    Auf der HP kann man schon mal in einen neuen Song reinhören: Jag Spår Fördärv

    http://www.thyrfing.com/

  13. #73
    hat sich hochgeschlafen Avatar von malaskor
    [Knight Querist]

    Registriert seit
    13.02.2003
    Beiträge
    4.108

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Zitat Zitat von Flyd
    Runde 3 *gong*
    Und für die, die das nicht übersetzen wollen die übersetzte Version von Orkus Online (http://www.orkus-online.de/index.php?siteId=news&id=757)

    Statement von TARJA TURUNEN (Ex-NIGHTWISH)
    "Seit dem letzten Sonntagmorgen wurde ich von Magazinen, Zeitungen, Radio- und TV-Stationen, meinen Fans aus Finnland und der ganzen Welt gebeten, zu den mittlerweile bekannten Tatsachen Stellung zu nehmen. Ich wurde von so vielen Menschen darauf angesprochen, dass es mir unmöglich ist, jedem Einzelnen zu antworten. Deshalb habe ich mich entschieden, diesen Text zu verfassen, um meine Fans, meine Familie, meine Freunde und die Öffentlichkeit wissen zu lassen, wie ich mich nach den Geschehnissen jetzt fühle. Dies ist ein sehr trauriger und schmerzvoller Moment für mich, und mir fällt es sehr schwer, das alles in Worte zu fassen. Momentan befinde ich mich in Argentinien. Ich hoffe, ihr versteht, dass ich nach diesem lebensverändernden Schock, der einer Scheidung gleichzusetzen ist, nicht alleine in Finnland sein wollte. Mein Ehemann hatte sein Ticket schon vor einigen Monaten gekauft, und ich habe mich in letzter Minute entschieden, ihn nach Argentinien zu begleiten. Jedoch soll die Tatsache, dass ich weit weg von zu Hause bin, mich nicht daran hindern, zu den Geschehnissen Stellung zu nehmen. Auf den letzten Freitag, den 21. Oktober, hat die ganze Band seit sehr langer Zeit hingefiebert. Die Proben begannen am frühen Morgen. Ich war unglaublich aufgeregt und nervös, besonders angesichts der Tatsache, dass ich bei den Proben wegen einer Grippe nicht in der Lage war, wirklich zu singen. Dazu kam, dass wir eine längere Show spielen sollten als normalerweise mit NIGHTWISH. Wir hatten einen Special Guest eingeladen, der mit uns performen sollte, und es waren mehr Kostümwechsel als sonst geplant. Außerdem hatten wir zum ersten Mal eine Riesenproduktion mit großen Videoleinwänden. Zudem sollte die Show für eine DVD/CD gefilmt und aufgenommen werden. Das alles steigerte meine Nervosität enorm. Wir fünf hatten es geschafft, in der Hartwall Arena zu spielen. Jeder von uns wusste im Voraus, dass das Konzert ausverkauft ist. Als wir die Bühne betraten, sahen wir die jubelnden Menschen, die auf unser Konzert warteten. Ich werde dieses unglaubliche Gefühl beim Anblick dieses phantastischen Publikums wohl nie vergessen. Als das Konzert vorbei war, fing ich auf der Bühne an zu weinen. Freudentränen, weil ich so glücklich war, dass ich mein Bestes geben konnte, obwohl ich krank war. Freudentränen, da unsere Tour das schönste vorstellbare Ende gefunden hatte. Und Freudentränen, weil wir die größte Anerkennung bekommen haben, die ein Künstler sich vorstellen kann: Applaus und begeisterte, glückliche Gesichter. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung, dass ich bald erneut weinen sollte. Nach dem Konzert luden mich meine Bandkollegen ein, mit ihnen in die Garderobe zu kommen, um uns alle zu umarmen. Das fühlte sich ein bisschen komisch an, da es die gleiche Umarmung war, die wir uns sonst immer vor den Konzerten gaben. Diese Tradition hatte nach wie vor Bestand, auch wenn seit längerer Zeit eine große Anspannung und ein unglaublicher Druck im Raum stand. Mein erstes Gefühl war, dass ich den Jungs danken wollte, was ich auch sofort tat, jedoch ohne jegliche Erwiderung durch die gesamte Band. Danach gaben sie mir einen Brief mit der Bitte, ihn am nächsten Tag zu lesen. Das war der gleiche Brief, der nun veröffentlicht wurde. Ich las ihn und war geschockt. Ich war sprachlos und bin es noch immer. Ich spürte großen Zorn in diesem Brief und bin immer noch sehr verwirrt, möchte diesem Zorn aber nicht mit einem noch größeren Zorn entgegentreten. Private Angelegenheiten sollten privat bleiben und nicht vor den Augen und Ohren der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Ich weiß, dass dies ein sehr trauriger Moment für alle Beteiligten ist, einschließlich der Jungs. Ich kann die Art, wie meine Band mir das alles mitteilte, noch immer nicht nachvollziehen. Es hätte so viele Wege und Möglichkeiten gegeben, mir das auf anderem Wege zu sagen. Ich bin wahnsinnig enttäuscht, dass die Jungs mich offensichtlich so falsch einschätzen. Ich kann mich in ihren Beschreibungen und Anschuldigungen in keiner Weise wiedererkennen. Sie haben viele abwertende Dinge über mich gesagt, aber Marcelo, meinen Ehemann, da mit hineinzuziehen, geht einfach zu weit. Er ist der Mann, den ich liebe, mein Freund, und er hat mich über die letzten Jahre von allen Menschen am meisten unterstützt. Die Jungs und ich sind seit neun Jahren befreundet und haben zusammen gute und nicht so gute Zeiten durchlebt. Ich dachte, ich würde sie kennen, aber da habe ich mich wohl sehr getäuscht. Auch nach diesen Ereignissen kann ich meine Bandkollegen nicht hassen. Dazu haben wir viel zu viel gemeinsam durchgemacht und erreicht. Jetzt kommt die Zeit, in der ich in Ruhe über all diese Dinge nachdenken werde, um dann natürlich wieder in die Öffentlichkeit zurückzukehren. Ich werde eine Pressekonferenz einberufen, in der ich etwas über meine Zukunftspläne sagen und Stellung beziehen werde. Das bedeutet aber nicht, dass ich auf dieser Pressekonferenz irgendjemanden in verletzender Weise angreifen werde. Das will und werde ich nicht tun. Die wunderbare Musik, die wir zusammen gemacht haben, wird niemals von diesen Ereignissen beeinträchtigt werden. Ich möchte den Menschen danken, die mich in diesen traurigen Zeiten begleiten und unterstützen: meiner Familie, meinen Freunden, Kollegen und meinen vielen Fans. Ich liebe euch und ich denke, dass ich euch nicht im Stich gelassen habe.
    Tarja"
    StarTrek - To boldly go, where Perry Rhodan has been before.

  14. #74
    Chefspammer Avatar von soulfly-fan83
    [byebye]

    Registriert seit
    15.08.2004
    Beiträge
    34.202

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Zitat Zitat von metal-inside.de
    TOOL: DVD in der Mache
    Nächsten Monat soll eine neue DVD von Tool erscheinen. Sie wird die Videos zu "Schism" und "Parabol/Parabola" sowie Zusatzmaterial beinhalten.

    (Quelle: http://www.roadrunnerrecords.com/blabbermouth.net/)

    hmm, remake von der ltd. edition von salival

  15. #75
    Made by GIGA Avatar von Flyd
    [Hail The Almighty Emperor]

    Registriert seit
    17.08.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    2.957

    AW: Der Musik-News Sammelthread

    Zitat Zitat von powermetal.de
    15.11.2005: DEFLESHED sind Geschichte

    Weil sie alles gesagt haben, was sie zu sagen hatten, haben sich die schwedischen Death/Thrash-Recken aufgelöst.

    Das Stament von Bass-Schreihals Gustaf Jorde:
    "Fellow comrades, with a schizophrenic mixture of grief and relief we hereby announce our departure from all DEFLESHED activities. Activities that has become more of obligations with the years, which has driven us individually to become more ambitions or less. We are in no way splitting up as unfriends, if anything reversed, and we'll thank you all for your the support through the years in the only way we know how to: a farewell to the flesh gig at Fellini, Uppsala, Sweden the 25th of December. This night we'll do anything in our power to BLAST YOUR FUCKING FLESH OFF!!! However, since we've never been to the States (which is an old dream of ours), we'll still try to nail that DISMEMBER tour in April, but this is up to our U.S. label & co.
    Hope you understand our wish not to become tired, blood-drain has-beens but to end this while we're still potent. We will still go on with metal in diverse bands and future projects of course, of which I'm sure you will hear of in a near future, but as for DEFLESHED we've simply feel the last chapter has been written. After all, you don't stop playing 'cause your getting old — you get old 'cause you stop playing. Be well and thanks for your attention in our band."

    Quelle: blabbermouth


 
Seite 5 von 41 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 15 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
User Editable Threads, Thread Admins and Group Moderators provided by Threadmins and Group Moderators (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.